Bloodborne Wiki
Advertisement

Amygdala ist ein optionaler Boss und einer der Großartigen in Bloodborne.

Beschreibung[]

Amygdala ist ein Monster mit einem spinnenartigen Körper und einem kurzen Schwanz. Sein Kopf sieht dem gleichnamigen Hirnteil im Lymbischen System ähnlich. Es hat sechs Finger an jeder Hand und sieben Arme. Seine zwei Beine sind mit Krallen bestückt.

Begegnung[]

Nicht-Boss Variante[]

Boss Variante[]

  • Albtraumfront
  • Verfluchter und Entweihter Kelch, Ebene 3

Überlieferung[]

Amygdala scheint der am meisten verehrte der Großartigen zu sein, da im Kathedralenbezirk und im Unsichtbaren Dorf Yahar'gul viele Statuetten von ihm zu finden sind. Eine viel größere Statue findet man an einer Art Schrein im Unterirdischen Gefängnis.

Patches die Spinne scheint einer der am hingebungsvollsten von Amygdalas Ergebenen zu sein und erbringt seinem "Gott" Opfer durch die Benutzung des Mandelsteins, der jene in die Albtraumfront befördert. Jedoch zeigt Patches keinerlei Rache oder Wut, sollte der Spieler Amygdala töten.

Strategie[]

Amygdala nutzt hauptsächliche Schwungattacken mit seinen Armen und Stampfattacken, falls sich der Spieler in der Nähe der Beine befinden sollte. Steht man vor ihm, greift er regelmäßig mit einer Art Feuer-Laser Angriff, von seinen Augen ausgehend, an. Bei der Hälfte seines Lebens, beginnt er aus der Sicht zu springen und versucht den Spieler zu zerquetschen, was enorm viel Schaden anrichtet und den Spieler mit einem Treffer töten kann.

Sein Schwachpunkt ist sein Kopf, der sich regelmäßig dem Boden nach einigen Stampf- und Schwungattacken nähert. Mit einer aufgeladenen schweren Attacke des Spielers auf den Kopf, ist Amygdala kurz für Eingeweideangriffe offen.

Für ein Boss ist Amygdala überraschen anfällig für Schusswaffen-Attacken auf seinen Kopf. Die Jäger-Pistole kann ein-drittel des gesamten Boss-Lebens als Schaden anrichten mit minimaler Skillung auf Blutfärbung und 20 Quecksilberkugeln. Das ist sehr effektiv, wenn Amygdala fast tot ist, denn dann reißt es sich zwei Arme aus und verdoppelt so seine Reichweite für Schwungattacken, was es schwer macht mit Nahkampfwaffen an den Kopf zu gelangen.

Anmerkungen[]

  • Amygdala ist ein Großartiger, kein Verwandter
  • Amygdala in der Albtraumfront droppt den Leidendes-Loran-Kelch.
  • Die Amygdalas, die sich an den Wänden halten und den Spieler nicht angreifen, dienen zur Teleportierung
    • Amygdala in der großen Kathedrale teleportiert den Spieler in die Albtraumfront, falls dieser den Mandelstein besitzt.
    • Amygdala im Kathedralenbezirk teleportiert den Spieler in den Albtraum des Jägers, falls dieser das Auge eines bluttrunkenen Jägers besitzt.

Trivia[]

  • Amygdala im Kathedralenbezirk kann den Spieler greifen und zerdrücken, was unmittelbar einen Wahnsinn-Statuseffekt zur Folge hat. Dadurch erhält man eine Einsicht. Besitzt man den DLC, sowie das Auge eines bluttrunkenen Jägers, gelangt man so in den Albtraum des Jägers.
  • Amygdala wurde nach einem gleichnamigen paarigen Kerngebiet im Gehirn benannt, welches meist mit Angst in Verbindung gebracht wird.
  • Im Griechischen bedeutet Amygdala "Mandel".
  • Die Strategie sich die Arme auszureißen und als Waffe zu benutzen, ähnelt jener, die Der Letzte Riese in Dark Souls 2 genutzt hat.
  • Amygdalas Kopf ähnelt den Mi-go vom Planeten Yuggoth (H.P. Lovecraft).
Advertisement